Akkreditierter Studiengang

asiin

EurAce

EurAce

 

Master Studiengang Umweltschutztechnik

Modulwahl

Schritte zur richtigen Wahl der Module

  • 3 Masterfächer aus dem Angebot wählen.
    1 Masterfach besteht jeweils aus zwei Vertiefungsmodulen „V“ und einem frei aus dem jeweiligen Masterfachkatalog auswählbaren Spezialisierungsmodul „S“ zusammen also
    3 x 18 ECTS-Credits = 54 ECTS-Credits
  • Wahl von weiteren 5 Modulen (Vertiefungs- bzw. Spezialisierungsmodulen „V“/„S“) aus dem Gesamtkatalog aller angebotenen restlichen Module. Zusammen also 30 ECTS-Credits.
  • Wahl zweier überfachlichen SQ-Module. Zusammen also
    6 ECTS-Credits.
  • Masterarbeit mit 30 ECTS-Credits.
  • Wahl für eine spezialisierte Ausrichtung Ihres Studiums:
    2 Masterfächer sind aus einer Studienrichtung zu wählen.

  • Wahl für eine generalsistische Ausrichtung Ihres Studiums:
    Alle Masterfächer sind aus allen Studienrichtungen frei wählbar.


Angebotene Studienrichtungen:
- Studienrichtung Wasser
- Studienrichtung Abfall, Abwasser und Abluft
- Studienrichtung Luftreinhaltung
- Studienrichtung Verkehr
- Studienrichtung Naturwissenschaften, Verfahrenstechnik und Strömungsmechanik
- Studienrichtung Energie

Weitere Infos unter  Studienplan/Studieninhalte

  • Die Prüfungsordnung bietet die Möglichkeit, ein Modul der frei wählbaren Vertiefungs- und
    Spezialisierungsmodule im Umfang von 6 ECTS-Credits sowie Module der fachübergreifenden
    Schlüsselqualifikationen im Umfang von max. 6 ECTS-Credits durch jeweils ein Modul „Fachpraktikum“
    zu ersetzen.Das Praktikum muss vor Antritt durch das Praktikantenamt genehmigt werden.
  • Die Masterfächer und die zu prüfenden Module sind in einem individuellen Übersichtsplan festzuhalten und vom Prüfungsausschuss zu genehmigen.
  • Mit Genehmigung des Prüfungsausschusses können Bachelormodule oder Module anderer Studiengänge im Umfang von max. 12 ECTS-Credits absolviert werden. Die Wahl ist auf Module beschränkt, die nicht bereits im Bachelorstudiengang belegt wurden.

↑ Inhaltsverzeichnis



Fachpraktika

Im Master Umweltschutztechnik können bis zu zwei Module Fachpraktikum à 6 ECTS-Credits absolviert werden. Sie ersetzen gegebenenfalls SQ- und/oder Wahlmodule im Umfang von 6 bzw. 12 ECTS-Credits. Bitte beachten Sie unbedingt die Richtlinien für externe Fachpraktika! Vor Beginn eines jeden Fachpraktikums muss eine Genehmigung durch eine entsprechende Fachprofessorin bzw. einen Fachprofessor erfolgen. Diese/r muss auf dem Formblatt zu den Fachpraktikumsrichtlinien ihr/sein Einverständnis per Unterschrift erklären und das Fachpraktikum genehmigen, sonst kann später keine Anerkennung erfolgen.

↑ Inhaltsverzeichnis



Lehrveranstaltungs­angebot und Modulhandbuch

 Playmos_Stundenplan1

 

 

 

↑ Inhaltsverzeichnis



Formulare

Service: Formulare & Downloads

Playmos_Download1

 

 

 

 

 

Formulare

  • Info: Abgabe des Übersichtsplans ist entgegen der PO nicht mehr erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von IREUS

↑ Inhaltsverzeichnis



Masterarbeit

Hinweise zum Anfertigen der Abschlussarbeiten an der Fakultät 2

Leitfaden für die Abschlussarbeit

Zulassungssatzung

↑ Inhaltsverzeichnis



Prüfungsordnung

↑ Inhaltsverzeichnis



Modulhandbuch

↑ Inhaltsverzeichnis